Unser Narrenruf:

 

 

 

“Knöpfle Mehler”

 

Der Übernahme “Knöpfle – Mehler”: Das in Schwaben verbreitete Nudelgericht “Knöpfle”, war auch in Harthausen ein wichtiges Lebensmittel, das von den Leuten selbst hergestellt wurde. Als bei einer Familie eines Tages nach dem Mittagessen eine Menge “Knöpfle” übrig blieben, wollten man nichts verderben lassen. Aus Sparsamkeit mengte man Mehl zu den Nudeln, um wieder daraus Mehl zu gewinnen. Von nun an wurde der Harthausener als “Knöpfle – Mehler” bezeichnet.

 

 


 

Unser Narrenmarsch:

 

 

 

Mir Knöpfle-Mehler sind vom Schlaf erwacht,
Harthausen feiert Fasenacht,
Bevor der Winter ist vorbei
beginnt bei eis die Narredei.
Ob Hansel, Schantle und Narro,
jo bei der Fasnet send mer do,
vom Breschtaberg in Zinka naus,
do jucket älle Narra raus.

 

 

 

Mir gonnt zu eiserm Knöpfle-Mehler-Fescht,
die Narra mahlet d' Sonntigs-Knöpfle-Rest,
so isch des eisern Brauch,
drum machets mir's halt auch.
No schlupfet mir in Narrakloadle nei,
no lond mir d' Arbeit nau grad d' Arbeit sei,
und narret ohne Sorga,
vom Schmotziga bis Aschermittwoch morga.

 

 

 

Wenn des bei dena Knöpfles-Mehler staibt,
des ist für eis die ällerhöchste Zeit,
bevor der Winter ist vorbei,
beginn bei eis die Narredei.
Ob Hansel, Schantle und Narro,
bis Aschermittwoch sind mir do,
no heulet mit um d'Fasenacht,
bis sie des nächste Jahr erwacht.

 

 

 

Mir gonnt zu eiserm Knöpfle-Mehler-Fescht,
die Narra mahlet d' Sonntigs-Knöpfle-Rest,
so isch des eisern Brauch,
drum machets mir's halt auch.
No schlupfet mir in Narrakloadle nei,
no lond mir d' Arbeit nau grad d' Arbeit sei,
und narret ohne Sorga,
vom Schmotziga bis Aschermittwoch morga.

 

 

 

Text: Der Elferrat
Komponist: Franz Watz

 

 


  Präsidenten der Narrenzunft Harthausen

 

1929 Eugen Hils

 

1939 Johannes Maier

 

1949 Eberhard Aichelmann

 

1949 Rudolf Haibt

 

1950 Anton Straub

 

1964 Otto Merkt

 

1966 – 1968 der gesamte Elferrat

 

1968 Ernst Deifel

 

1970 Erwin Bihler

 

1973 Harald Mörder

 

1974 Hans Bechle

 

1975 Waldemar Merkt

 

1976 Harald Mörder

 

1977 Fritz Burggraf

 

1979 Waldemar Merkt

 

1994 Klaus Kracht

 

2004 Timo Steinwandel